Facebook SitemapKontaktSucheImpressum
Die RegionWir über unsSchifffahrtErlebnistippsEventkalenderTourenvorschlägeShopPresseTourist-Infos
Moin, Moin, in der |Maritimen Landschaft Unterelbe

Die Maritime Landschaft Unterelbe erstreckt sich von den westlichen Toren Hamburgs bis zur Mündung in die Nordsee und ist eine Schatztruhe für Entdeckungstouren. Um das Naherholungsziel Maritime Landschaft Unterelbe bekannt zu machen, es touristisch zu erschließen, seine maritimen Schätze zu heben und diese für die Nachwelt zu erhalten, hat sich im Jahr 2002 die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft gegründet.

Neuigkeiten aus dem maritimen Leben

Orgeln an der Nordsee |Kultur der Marschen

Mit einer Wanderausstellung widmet sich die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) einem wichtigen Thema der Reformation. Musik am Deich, Bauern sorgen für Kultur. Zur Eröffnungsveranstaltung findet eine Vernissage-Andacht mit Pastor Uwe Junge, Grünendeich statt. Der Kurator der Ausstellung Prof. Dr. Konrad Küster, Universität Freiburg hält einen Vortrag "Die Nordsee-Orgeln und das Luthertum" am 04. April 2017 um 18:30 Uhr im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten der Tourist-Info sind  freitags bis montags sowie feiertags von 10 bis 15 Uhr.

Begleitprogramm zur Ausstellung im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe:

17. April 2017 um 14 Uhr: Osterspaziergang mit Orgelklängen / Wanderung zur St. Marienkirche zu Grünendeich, Orgelführung mit Sonja Haack (Organisitin in Grünendeich)

23. Mai 2017 um 19:30 Uhr: Nimm uns mit Kapitän in die Ferne - Von maritimer Sehnsucht und himmlischen Klängen. Ein Vortrag mit Texten und Bildern / Pastor Olaf Prigge, Lühekirchen

Reformation im Norden

 






Ausstellung - Zwischen den Gezeiten

Das Natureum Niederelbe in Balje zeigt eine einzigartige Ausstellung des Künstlers Gerhard Meißner. Fotos, Videos und Mooreichenskulpturen. Entlang der Nordseeküste erstreckt sich eine gigantische Leinwand, auf welcher die Natur, mit dem Pinsel der Gezeiten, zweimal täglich neue Bilder schafft. Das langsam zurückweichende Wasser gibt den Meeresboden wieder frei, auf welchem sich die Muster, Spuren und Bilder zeigen. Diese existieren jedoch nur für wenige Stunden, ehe die Flut die Leinwand bereinigt und nach kurzer Zeit wieder neue Bilder entstehen. Ein Zeichen der Vergänglichkeit, denn nur in einem schmalen Zeitfenster um Niedrigwasser herum sind diese Motive zu sehen. Das Natureum lädt am 26. März 2017 um 11:00 Uhr herzlich zur offiziellen Vernissage ein. Das Ende der Ausstellung ist am 6. Juni 2017.

Ausstellung Natureum Niederelbe

 






Ausstellung - Stumme Zeugen |großer Katastrophen

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation am 30. März 2017 um 18 Uhr im Museum Altes Land. Das Motto lautet: Stumme Zeugen großer Katastrophen - Die Bracks im Alten Land & Buxtehude. Es sprechen Claus Ropers vom Kulturverein Jork sowie Frauke Thiem und Jürgen Siemens (Nachfahren von Hans Peter Siemens). Die Ausstellung wird bis zum 15. Oktober 2017 zu sehen sein.

 

 






Saisonstart im Hafenmuseum

Das Programm zum Saisonauftakt am 2. April 2017 ab 11 Uhr wartet mit einigen besonderen Attraktionen auf: Neben dem Auftritt des Hamburger Volkssängers Jochen Wiegandt, Barkassenfahrten mit der „Frieda Ehlers“ durch den Hansahafen und Kinderaktionen unter dem Motto „Das kleine Hafenpatent“ findet ein spezielles Führungsprogramm mit den Hafensenioren zu den neuen Ausstellungsthemen statt. Eintritt frei.

www.hafenmuseum-hamburg.de






Öffnung des Leuchtturmes Pagensand Süd

 

 

Anlässlich des Hamburger Hafengeburtstages am 5. bis 7. Mai 2017 wird der Leuchtturm Pagensand Süd am Oevelgönner Museumshafen wieder für die Öffentlichkeit zum Besteigen freigegeben. Weil die Mitarbeiter der IGSZ das im letzten Jahr so toll gemacht haben, werden sie es auch in diesem Jahr wieder  organisieren. Jan Behr hat sofort zugesagt und auch einige der im letzten Jahr aktiven Mitglieder haben sofort ihre Zusage gegeben. Die Mitarbeiter der IGSZ könnten noch ein paar mehr Aktive gebrauchen. Es werden fleißige Helferlein gesucht.

Der Turm wird offen sein am Freitag, 5. Mai  und am Sonntag, 7. Mai von 13:00 bis 19:00 Uhr und am Sonnabend, 6. Mai von 13:00 bis 22:00 Uhr - ein Versuch, ob da abends auch noch ein paar Leute raufwollen.

Wenn jemand Lust hat, da mitzumachen (muss nicht für die ganze Zeit sein) – bitte bei Jan Behr - Tel: 04101/ 40 98 50 - melden.

IG Seezeichen Hamburg


 

 




Achtung: Online Shop neu

Besuchen Sie unseren neuen Online Shop. Hier finden Sie umfangreiche Verkaufsartikel und kostenfreies Infomaterial aus der gesamten Unterelbregion. Neu im Shop das Buch "Die Unterelbe - Lebensader, Land und Leute" von Eigel Wiese. 

Online Shop

 






Malbuch im Online Shop

Wir haben unser Angebot im Onlineshop für kleine Gäste erweitert. Vielfalt an der Wasserstraße, ein kostenloses Malbuch für große und kleine Forscher. Herausgeber Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.  

Online Shop

 






Steubenhöft und Hapag-Hallen

Die historischen Hapag-Hallen wurden in den Jahren 1900 – 1902 gebaut und als seinerzeit modernste Passagieranlage mit der Abfertigung des Dampfers „Graf Waldersee“ nach New York am 1. Juni 1902 in Betrieb genommen. Bereits 1889 hatte die HAPAG/Hamburg Amerika Linie ihren Schnelldampferverkehr von Hamburg hierher verlegt und sich für den wachsenden Transatlantikverkehr gerüstet. Für eine ständig wachsende Zahl von Passagieren wurde das Steubenhöft zum Kai der Sehnsucht und zum Ort des Aufbruches in eine ungewisse Zukunft. Führungen am  25. März und 26. März 2017. Weitere Termine auf Anfrage. Info und Anmeldung 0 47 21 / 500 181

Hapag-Halle Cuxhaven

 

 

 






Milchstraße und Sonnensystem - Planetariumsführung

Lassen Sie sich von einem in der Astronomie geschulten Kapitän und Navigationslehrer in die Welt der Sterne und Galaxien entführen. Herr Ohlrogge unterrichtete angehende Kapitäne in der ehemaligen Seefahrtschule Grünendeich, dem heutigen Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe. Planetariumsführung  am 30. März 2017 um 18 Uhr mit dem Thema: Der Sternenhimmel in den Jahreszeiten. Weitere Termine auf Anfrage. Info und Anmeldung in der Geschäftsstelle der Maritimen Landschaft Unterelbe 0 41 42 / 88 94 1-0

www.maritime-elbe.de






Den glitzernden Sternenhimmel verstehen

Ob zur Vorbereitung auf einen spannenden Abend in unserem Planetarium, zum Nachlesen oder für eine gedankliche Reise zu den Sternen. Wir haben das Buch zum Thema Sternenhimmel.

Im reich bebilderten Lesebuch "Heimat unterm Sternenzelt" von Egon Ohlrogge finden Sie leicht verständliche Antworten auf viele Fragen, die mit dem Sternenhimmel zusammenhängen.

Der nächtliche Himmel, an dem tausende von Sternen funkeln, löst im Menschen Bewunderung aus und wirft zugleich viele Fragen auf: Wie entstand das Universum mit seinen Galaxien? Gab es den Stern von Bethlehem wirklich? Welche Sternbilder sind im Jahresverlauf zu beobachten? Wie bestimmen Seeleute mit Hilfe der Gestirne ihre Position auf dem Meer? Wer und was steuern die Gezeiten? Auf diese Themen und viele weitere geht der Autor Egon Ohlrogge in seiner Publikation ein, die sich an Sternenliebhaber richtet und eben kein fachwissenschaftliches Astronomiebuch ist. Mit zahlreichen Bildern wird interessierten Lesern hier ein kurzweiliges und informatives Nachschlagewerk angeboten.